Pflege

Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflegerin (w/d/m) / Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege (w/d/m) für das Pflegestärkungsteam (PST)

Die Medizinische Hochschule  Hannover (MHH), mit rund 10.000 Beschäftigten größter Landesbetrieb des Landes Niedersachsen, ist eine universitäre Einrichtung für Forschung und Lehre in der Human- und Zahnmedizin und ein Universitätsklinikum der Supramaximalversorgung. Forschung, Lehre, Krankenversorgung und Administration arbeiten im Integrationsmodell auf dem MHH-Campus Hand in Hand.
Als Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger_in, Fachkraft für Intensiv- und Anästhesiepflege (w/d/m) möchten Sie gerne Ihre einsatzerprobte Qualifikation und Erfahrung dort einsetzen wo Kollegen/innen akut Ihre Unterstützung brauchen!
Gerne auch in Teilzeit oder Elternzeit. Dann sollten wir uns kennenlernen!

Freuen Sie sich auf
  • Attraktive Vergütungsangebote mit z.B. Jahressonderzuwendung, betriebliche Zusatzversicherung, vergünstigtem Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr, vergünstigtem Personalverkauf in der Apotheke
  • Individuelle Fort-Weiterbildung und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Verschiedene Kinderbetreuungsangebote (Krippe, Kita, Notfallbetreuung)
  • Möglichkeit zur Teilnahme an verschiedenen Gesundheitsprogrammen (anteilig auch in der Arbeitszeit)

So gestaltet sich Ihr Alltag
  • Individuelle Arbeitszeitgestaltung (nennen Sie uns z.B. Ihre familiengerechten Wünsche bzgl. Beginn und Ende Ihrer Arbeitszeit)
  • Verbindliche Dienstplangestaltung ohne Einspringen
  • Spezialausbildung: Notfallmanagement, Deeskalationstraining, Krisenkommunikation
  • Abwechslungsreiches fachliches Spektrum in Einsatzorten und Teams mit akutem Bedarf

Sie haben vorab Fragen?

Maya Pollok
+49 (0)511 532 2168
Pflegestaerkungsteam@mh-hannover.de

Bewerben Sie sich jetzt

Kennziffer 763
Bewerbungsfrist: 31.12.2022
Karriere Familienservice FIT FOR WORK AND LIFE
Die MHH ist zertifizierte familiengerechte Hochschule und setzt sich für die Förderung von Frauen im Berufsleben ein. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.